Ihr Klick auf „Über mich“, zeugt von gesunder Neugier, der ich gerne nachkomme.

Mein Name ist Christa Kuczinski!

Ich bin weder einem Märchenbuch entsprungen noch einem anderen Buch. Obwohl es sicher interessant geworden wäre, festzustellen, in welchem Buch ich gelandet wäre. Wie bei so vielen Märchen die mit „Es war einmal“ beginnen, könnte ich auch in meinem Fall schreiben: Es war einmal ein großer Bruder, der seiner kleinen Schwester Geschichten vorlas... Ich denke, er hat damit den Grundstein für meine spätere Büchersucht gelegt.

Danke Franc!

 

Ich durchlief meine Kinder und Jugendzeit wie viele andere. Was jedoch auch nach dieser Zeit anhielt, war meine Begeisterung für Bücher. Keine Buchhandlung war vor mir sicher und so mancher Stapel, den ich erstand, um den kommenden Winter heil zu überstehen, reichte gerade einmal für wenige Wochen, der jeweilige Winter war noch lange nicht in Sicht.

Es reichte mir irgendwann nicht mehr, nur Bücher zu lesen, der Wunsch selber zu schreiben, wurde immer dringender. Ideen sammelten sich, Ideen, die geradezu danach schrien, auf Papier gebracht zu werden. Und so begann ich die ersten Schritte des Schreibens. Heute, schreibe ich überwiegend Kinder- und Jugendliteratur. Doch mein erstes Projekt, eine Trilogie, wurde ein Fortsetzungsroman für junge Erwachsene.

Es folgte „Aberness“ ein Jugendroman, den ich vor kurzem beendet habe und deren Umfang von 750 Seiten, selbst mich überraschte.

 

Aktuelle schreibe ich an einem weiteren Jugendroman „Ava“ der wohl umfangreicher wird, als ursprünglich geplant.